Suoraan sisältöön

Alppila Gymnasiale Oberstufe (Alppilan lukio), Helsinki

Alppila gymnasiale Oberstufe

Alppila gymnasiale Oberstufe ist im Jahre 1959 gegründet. Die Schule liegt neben dem Vergnügunspark Linnanmäki in Helsinki, im Stadtteil Alppila, in der Nähe von der Stadtmitte. Die Gymnasiasten kommen nicht nur aus Helsinki, sondern auch aus vielen Nachbarorten (aus dem Hauptstadtregion), insgesamt aus etwa 40-50 Gesamtschulen. Die Lage der Schule ist nämlich sehr gut und sie ist mit verschiedenen öffentlichen Verkehrsmitteln einfach zu erreichen. In der Schule arbeiten im Durchschnitt etwa 790 Personen (ca. 750 Schüler  und 40 Lehrer). Die Gymnasiasten sind im Alter von 16 bis 19 Jahren.

In Finnland wird den Schülern ein individulles Lerntempo wegen der individuellen Studienpläne und eigene Schwerpunkte ermöglicht, d.h. das Studium ist in verschiedene Kurse verteilt. Ein Kurs besteht aus ca 18Lektionen, die 75 Minuten dauern. Die Schüler haben zwischen 47-51 obligatorische Kurse, und um zum Abitur antreten zu können, müssen sie wenigstens 75 Kurse nach Wahl im Laufe der Prüfungszeitraum, d. h. 2-4 Jahren absolviert haben.

Das Schuljahr ist in fünf Perioden geteilt worden und am Ende jeder Periode finden die Kursprüfungen statt, die bis sieben Fächern bestehen können.

Unsere Schule gehört zu einer der beliebtesten Gymnasialen Oberstufen von Helsinki. Nach den bestandenen Kursen wird das Abitur gemacht. Die Abiturprüfungen finden jeweils im Frühjahr und im Herbst statt. Das Schuljahr beginnt gegen Mitte August und endet sich Ende Mai oder Anfang Juni.

In der gymnasialen Oberstufe von Alppila wird die vielseitige Allgemeinbildung hoch  geschätzt. Dabei finden wir wichtig, dass die Schüler viele verschiedene Wahlmöglichkeiten haben und dass sie selbständig ihr Studium planen, um ihre eigenen Stärken zu finden.

Die internationalen Kontakte halten wir für wichtig, weil sie den Schülern die Gelegenheit bieten, mit anderen europäischen Jugendlichen zusammenzuarbeiten und sowohl ihre Sprachkenntnisse zu verbessern als auch ihr fachliches Können zu vertiefen.

Weitere Information, bitte nehmen Sie Kontakt:

Frau Elina Suomela
elina.suomela@edu.hel.fi




20.09.2020 12:44