Suoraan sisältöön

Neue Wohngebiete am Meer

Durch den Umzug des Frachthafens von Westhafen (Länsisatama) nach Vuosaari 2008 wurde im Stadtzentrum sowie am Ufergebiet große Areale für vielseitige und hochwertige Bauprojekte freigegeben. Hier entstehen nun neue Stadt- und Wohngebiete mit freiem Blick auf das Wasser. Mit der U-Bahn, der Straßenbahn und dem Bus sind alle Stadtteile optimal zu erreichen.

Jätkäsaari

Die Entwicklung des Westhafen-Gebiets begann im Stadtteil Ruoholahti, in dem gegenwärtig rund 6.000 Einwohner leben, sowie 12.000 Arbeitsplätze bestehen. Auf der Halbinsel Jätkäsaari entstehen auf 100 Hektar bis 2025 Wohnungen für rund 17.000 Einwohner, 6.000 neue Arbeitsplätze und 20 Hektar Parklandschaft. Die ersten neuen Einwohner sind im Mai 2012 eingezogen. Der Passagierhafen bleibt weiterhin in Jätkäsaari im Westhafen. Die Tramlinien 8 und 9 wurden nach Jätkäsaari erweitert.
Jätkäsaari

Kalasatama

Nach der Schließung des Hafens im Stadtteil Sörnäinen, haben die Bauarbeiten auch auf dem Sörnäinen- und Hermanninranta-Gelände begonnen. In Gebäuden des ehemaligen Kraftwerks von Suvilahti sind bereits Arbeits-, Atelier- und Ausstellungsräume für Künstler und andere Kulturarbeiter entstanden. Um die neue U-Bahn-Station Kalasatama herum wird bis 2030 ein neuer Stadtteil unter dem gleichen Namen gebaut. In Kalasatama sind Helsinkis erste Wolkenkratzer geplant.
Kalasatama

Kruunuvuorenranta

Auf dem Areal des ehemaligen Ölhafens am Kruunuvuorenranta-Strand beginnen im Jahr 2013 die Bauarbeiten für einen neuen Stadtteil mit 10.000 Einwohnern. Laut dem Bebauungsplan stehen die Häuser vorzugsweise direkt am Wasser. Der Stadtteil wird wahrscheinlich mit einer Brücke mit der Innenstadt verbunden werden.
Kruunuvuorenranta

Informationen über weitere aktuelle Stadtentwicklungsprojekte u. a. in Arabia, Viikki und Pasila-Mitte finden Sie (auf Englisch) unter:
https://en.uuttahelsinkia.fi/



03.09.2018 15:00