Suoraan sisältöön

Öffentliche Verkehrsmittel

Helsinki verfügt über einen gut funktionierenden öffentlichen Personennahverkehr, der aus Straßenbahnen, Bussen, der U-Bahn (Metro), S-Bahnen und der Fähre auf die Festungsinsel Suomenlinna besteht.

Alle öffentlichen Verkehrsmittel in der Region Helsinki gehören zum Verkehrsverbund HSL. Die Region Helsinki ist in vier Tarifbereihe gegliedert (A, B, C, D). Fahrscheine sind erhältlich je nach Bedarf für die kombinierten Teilbereiche. Im Zentrum Helsinkis ist ein AB Fahrkarte benötigt. Das Flughafen Helsinki-Vantaa liegt im Tarifbereich C.

Für Vielfahrer ist die Nutzung der elektronischen Travel Card die günstigste Variante. Besucher der Stadt können Tageskarten erwerben, die eine Gültigkeit von 1 bis 7 Tagen haben. 

Die Farhscheine sind erhältlich an Ticketautomaten, R-Kiosken und anderen HSL-Verkaufsstellen oder über die HSL-App. Bustickets können Sie auch direkt beim Fahrer kaufen.

Für weitere Informationen, Routen und Fahrplanauskünfte siehe Routenplaner und Tarifübersicht.

Straßenbahn

Die grün-gelben Straßenbahnen gehören bereits seit 1891 zum Stadtbild Helsinkis. Die Straßenbahn ist das Hauptverkehrsmittel in der Innenstadt. Das Netz besteht aus 10 Linien, die von 1 bis 10 durchnummeriert sind. Die Straßenbahnen verkehren montags bis samstags ca. von 5.30 bis 23.30 Uhr und sonntags ca. von 7.00 bis 23.30 Uhr.

In Zukunft wird das Liniennetz weiter ausgebaut, wodurch die Straßenbahn eine noch wichtigere Rolle einnehmen wird. So werden die neuen Stadtteile Kalasatama und Jätkäsaari, die zurzeit in ehemaligen Hafenarealen gebaut werden, mit der Tram erschlossen. Weitere neue Strecken sind in Planung.  

Metro

Die 1982 eröffnete U-Bahn von Helsinki – die Metro – befördert jährlich ca. 88 Mio. Fahrgäste und gehört zu den beliebtesten Nahverkehrsmitteln der Stadt. Die orangefarbene Metro besteht aus nur einer, in ost-westlicher Richtung verlaufenden Linie, die sich am östlichen Ende in zwei Strecken aufteilt. 

Die U-Bahnlinie erstreckt sich von Vuosaari und Mellunmäki im Osten Helsinkis über die Innenstadt bis nach Matinkylä in Espoo. Die Fahrtdauer von Matinkylä nach Mellunmäki (der nördlichsten U-Bahnstation der Welt) oder Vuosaari in Helsinki beträgt etwa 39 Minuten.

Die Metro verkehrt montags bis samstags ca. von 5.30 bis 23.30 Uhr und sonntags ca. von 6.30 bis 23.30 Uhr.

Bus

Orte, zu denen keine Schienen führen, sind mit dem Bus erreichbar. Das flächendeckende Liniennetz bedient Fahrgäste von frühmorgens bis Mitternacht oder auch noch später. In den Nächten von Freitag zu Samstag und Samstag zu Sonntag verkehren zusätzlich Nachtbusse, die mit einem „N“ gekennzeichnet sind.

S-Bahn

Der Schienennahverkehr der Hauptstadtregion („S-Bahn Helsinki“) wird durch die finnische Eisenbahngesellschaft VR betrieben. Es gibt insgesamt 14 Linien, die jeweils mit einem Buchstaben gekennzeichnet sind. Alle Linien fahren im Hauptbahnhof von Helsinki ab. Den Flughafen Helsinki-Vantaa erreicht man mit dem Zug I oder P.

Die S-Bahn verkehrt montags bis freitags ca. von 5.00 bis 1.30 Uhr und an Wochenenden ca. von 6.00 bis 4.00 Uhr. In der Hauptstadtregion gelten die Tickets des Verkehrsverbundes HSL auch in der S-Bahn.

Fähren

Die Festungsinsel Suomenlinna ist ganzjährig mit der Fähre erreichbar. Sie verkehrt täglich ca. von 6.00 bis 2.00 Uhr. Die Fahrt vom Marktplatz dauert etwa 15 Minuten mit Abfahrten ein- bis zweimal in der Stunde in beide Richtungen. Der Sommerfahrplan bietet eine höhere Taktung. Die normalen HSL-Fahrscheine sind auch in den Fähren gültig.

Auch private Unternehmer, die nicht zum Verkehrsverbund gehören, bieten Fährfahrten nach Suomenlinna sowie auf weitere Inseln vor Helsinki an. Generell ist der Fährbetrieb auf die Sommerzeit begrenzt. Die Fahrkarten des Verkehrsverbunds sind auf privatbetriebenen Fähren nicht gültig.

Weitere Informationen:
Inselhopping: Suomenlinna, Vallisaari und Lonna
Kreuzfahrten durch die Schärenwelt



19.11.2019 11:03