Zu den Hauptinhalten springen

Zugänglichkeitserklärung für die Website Hel.fi

Wir verwenden Cookies

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzung unserer Webseiten zu analysieren, einschließlich des Such und Surfverlaufs, Suchbegriffen und Ihnen auf Ihr Nutzungsverhalten angepasste Informationen anbieten zu können. Lernen Sie mehr

Diese Zugänglichkeitserklärung beschreibt, wie das Gesetz über die Bereitstellung digitaler Dienste im Online-Dienst www.hel.fi eingehalten wird.

Die Erklärung betrifft die Hauptwebsite der Stadt Helsinki, Hel.fi. Für Dienste, die unter anderen Domains (Internetkennungen) und Subdomains bereitgestellt werden, wurde eine eigene Zugänglichkeitserklärung erstellt.

Die Stadt Helsinki ist für den Online-Dienst verantwortlich. Die ersten Hel.fi-Seiten wurden im Mai 1995 veröffentlicht. Derzeit läuft eine Aktualisierung der Website Hel.fi, diese wird 2021-2022 fertiggestellt. Der neue Dienst muss vollständig zugänglich sein.

Das Hel.fi-Portal enthält insgesamt rund 200.000 Seiten. Im Frühjahr 2020 bewertete das Referat für Zugänglichkeit des finnischen Verbandes für geistig Behinderte anhand einer Stichprobe die Zugänglichkeit der Hel.fi-Hauptwebsite. Die Zugänglichkeit der beurteilten Seiten befand sich auf einem guten Niveau.

Status der Zugänglichkeit des Hel.fi-Dienstes

Erfüllt teilweise die kritischen A & AA-Anforderungen.

Ziel der Stadt Helsinki

Das Ziel der Stadt Helsinki besteht darin, in Bezug auf die Zugänglichkeit digitaler Dienste mindestens das Niveau AA gemäß den WCAG-Richtlinien oder besser anzustreben.

Festgestellte Mängel

Auf einigen Seitenansichten ist im oberen Bereich der Seite der Hell-Dunkel-Kontrast zwischen der orangen Hintergrundfarbe und dem weißen Text nicht ausreichend, wenn der Text eine Tastenbelegung erhält (WCAG 1.4.3). Der Hell-Dunkel-Kontrast wird im Rahmen der Neugestaltung des Dienstes korrigiert.

Die Website enthält Bilder und Grafiken ohne beschreibende Textäquivalente (WCAG 1.1.1). Die beschreibenden Textäquivalente werden in Verbindung mit der normalen Inhaltserstellung eingefügt.

Die Website enthält PDF-Dateien, die nicht über die Tastatur zugänglich sind (WCAG 2.1.1). Die Korrektur der PDF-Dateien erfolgt im Rahmen der normalen Inhaltserstellung.

Die Seiten enthalten Texte in verschiedenen Sprachen, deren Sprache nicht separat programmiert wurde (WCAG 3.1.2).

Der Titel der Fußzeile der Website folgt nicht dem logischen Aufbau (WCAG 1.3.1). Die Fußzeile wird im Rahmen der Erneuerung des Dienstes korrigiert.

Die Zugänglichkeit der Veranstaltungssuche weist Mängel auf. Beispielsweise kann von der Tastatur aus nicht auf die Suche zugegriffen werden (WCAG 1.3.1) und der Kontrast zwischen Text und Hintergrund ist zu gering (WCAG 1.4.3). Die Probleme bei der Veranstaltungssuche warten auf die Fertigstellung des neuen Dienstes Tapahtumat.hel.fi.

Das Browsen der Suche nach den Kontaktdaten der Geschäftsstellen auf den auf der Ergebnisseite befindlichen Karten erfolgt auf Basis einer Zeigergeste (WCAG 2.5.1). Die Kartenansicht ist in einen Dienst außerhalb von Hel.fi eingebettet. Die Kontaktdaten der Geschäftsstellen sind auch als Text auf der Website abrufbar.

Auf der Website sind Facebook-Auszüge eingebettet, von denen ein Tastaturbenutzer nur langsam und mühsam zurück zu den Seiten navigieren kann. In Zukunft wird Content-Anbietern empfohlen, Facebook-Auszüge hinter separaten Links einzustellen.

Neu zu gestaltende Dienste

Die Anzeigebalken und Protokolle auf den Seiten der Beschlussfassung werden als Html-Seiten und PDF-Dateien angezeigt. Anhänge zu Dokumenten sind PDF-Dateien. Die Anhänge sind nicht vollständig zugänglich. Die Neugestaltung der Dokumentenerstellung wurde eingeleitet und der zugängliche Bereich der Beschlussfassung auf den Seiten von Hel.fi wird bis Ende 2021 abgeschlossen.

Die Zeitung Helsinki-lehti wird in Zukunft auf der neuen Plattform Julkaisut.hel.fi veröffentlicht. Die Plattform Julkaisut.hel.fi, die bis Ende 2020 fertiggestellt wird, wird zunächst auch den Jahresabschluss und den Umweltbericht der Stadt beinhalten.

Der Newsletter-Service der Stadtkanzlei ist nicht vollständig zugänglich. Die Beschaffung des neuen Systems wurde eingeleitet. Das Ziel besteht darin, es bis 2021 in Betrieb zu nehmen.

Von der Seite der nach Stadtteilen sortierten Veranstaltungen wird bis Ende 2020 eine zugängliche Version veröffentlicht.

Die Anforderungen an die Zugänglichkeit gelten nicht für alle Inhalte

Der Dienst beinhaltet Videos ohne Untertitel und Audiodeskription. Videoinhalte, die vor dem 23.09.2020 veröffentlicht wurden, müssen kraft des Gesetzes nicht rückwirkend zur Verfügung gestellt oder von der Website entfernt werden (WCAG 1.2.2., WCAG 1.2.5).

Im Dienst befinden sich Karten, die nicht für alle Benutzer zugänglich sind. Das Gesetz verlangt keine Zugänglichkeit für Karteninhalte, aber der relevante richtungsweisende Inhalt muss beispielsweise in Schriftform angegeben werden.

Haben Sie Mängel in Bezug auf die Zugänglichkeit festgestellt?

Wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung der Zugänglichkeit des Online-Dienstes. Wenn Sie Probleme konstatieren, die nicht auf dieser Seite beschrieben sind, melden Sie uns diese bitte, und wir werden unser Bestes geben, diese zu beheben.

Erteilen Sie Feedback über dieses Online-Formular (www.hel.fi/palaute), oder senden Sie uns eine E-Mail an helsinki.palaute@hel.fi.

Über den Feedbackkanal können Sie auch in eine zugängliche Form konvertierte Informationen des Inhalts der Website Hel.fi anfordern.

Überwachung der Zugänglichkeit

Die Regionalverwaltung der Provinz Südfinnland überwacht die Umsetzung der Anforderungen an die Zugänglichkeit. Wenn Sie mit der Antwort, die Sie erhalten haben, nicht zufrieden sind, oder wenn Sie innerhalb von zwei Wochen überhaupt keine Antwort erhalten haben, können Sie der Regionalverwaltung der Provinz Südfinnland Feedback erteilen.

Regionalverwaltung der Provinz Südfinnland,
Referat für die Überwachung der Zugänglichkeit
saavutettavuusvaatimukset.fi
saavutettavuus@avi.fi
Telefonnummer der Vermittlung +358 (0)295 016 000

Für die Zugänglichkeitserklärung der Website Hel.fi ist das Referat für Inhaltsproduktion der Abteilung Kommunikation der Stadtkanzlei Helsinki verantwortlich. Die Erklärung wurde am 22.09.2020 erstellt.




31.03.2021 11:06